Kochen, Backen und vieles mehr

Mutzenmandeln

Wie versprochen gibt es ein weiteres Rezept zur 5. Jahreszeit. Kennt ihr Mutzenmandeln? Das ist ein rheinisches Gebäck zum Fasching. Hier bei uns in Baden kennt sie kaum jemand, aber mein Papa macht sie in seiner Bäckerei, deswegen kenne und liebe ich sie. Das sind kleine Mürbteiggebäcke, die in Öl ausgebacken werden. Leckeres kleines Hüftgold also 😀

Mutzemandeln3

Das Rezept stammt von meinem Papa und ich mag es sehr gerne, weil es so leicht zu machen ist und super gut schmeckt!

Mutzemandeln5

Zutaten (50 – 60 Stück):
  • 500 g Mehl
  • 5 g Backpulver
  • 200 g Puderzucker
  • 125 g Margarine
  • 3 Eier (M)
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 TL gemahlene Vanilleschote
Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten. Teig in 4 Teile teilen, je zu einer Rolle formen (ca. 20 cm), in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Kann man auch super am Vorabend zubereiten und über Nacht im Kühlschrank lassen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Stücke zu Tropfen formen. Öl in einem Topf oder Friteuse erhitzen. Achtung: Das Öl darf nicht zu heißt sein, sonst werden sie zu schnell dunkeln und der Teig ist innen noch roh. Die Mandeln nach einander goldbraun ausbacken (gelegentlich umrühren). Mit einem Schaumlöffel aus dem Topf holen, kurz auf einen Küchenpapier abtropfen lassen, und dann in einer Zucker-Zimt-Mischung wälzen.
Lauwarm schmecken sie am besten!

Mutzemandeln2

Advertisements

2 Antworten zu „Mutzenmandeln“

  1. haferhexe

    Ich kenne Muzen. Bekommt man hier in Norddeutschland auf jedem Rummel, Weihnachtsmarkt etc. In Mitteldeutschland heißen die Schmalzkuchen. Kenne das Rezept nicht, aber scheinen so ähnlich wie deine Mutzenmandeln zu sein. Lecker! LG 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: