Kochen, Backen und vieles mehr

Die weltbesten Burgerbrötchen

Wir lieben Burger! Normalerweise kaufen wir die Brötchen beim
Bäcker. Aber nicht dieses Mal, denn Brötchen kaufen kann ja jeder 😀 Nee, wir backen selbst! Eine ganz große Schwäche von mir ist allerdings, dass ich Rezepte nicht richtig durchlese. So wie gestern Abend. Da habe ich erst während dem Backen gemerkt, dass der Teig 2 mal 1 Stunde gehen muss. So gab es blöderweise erst um kurz vor 21 Uhr Abendessen 😀 Mein Freund regt sich jedes mal unglaublich drüber auf aber ich lerne einfach nicht daraus. Hauptsache das Endergebnis ist gut. Und diesmal war es unglaublich gut! Die perfekten Burgerbrötchen!

Burger1

Die Brötchen könnt ihr super einfrieren oder zum Frühstück essen!
Zutaten für den Teig (10 Stück):
  • 200 ml warmes Wasser
  • 4 EL Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 1 Ei
Zum Bestreichen:
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Wasser
  • Sesam
Wasser, Milch und Zucker in eine große Schüssel geben. Die Hefe hineinbröseln und mit einer Gabel verrühren. 5 Minuten gehen lassen.
Mehl, Salz, ein Ei und die flüssige Butter zur Hefe-Mischung geben und mit den Knethaken 5 Minuten verkneten.
Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen. Im Winter stelle ich meinen Hefeteig immer gerne neben die Heizung und im Sommer auf den Balkon.
Damit ihr 10 Brötchen bekommt benötigt ihr 90 g pro Teigling. Rollt den Teig in der Handinnenfläche zu einer runden Kugel und drückt ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech zu einer flachen Scheibe mit etwa 9 cm Durchmesser. Legt ein Küchentuch über das Blech und lasst die Brötchen nochmal 1 Stunde gehen.
Kurz bevor die Stunde um ist verquirlt ihr ein Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch. Bestreicht damit die Brötchen und bestreut sie mit Sesam (es kann nie genug Sesam drauf sein :))
Die Brötchen kommen nun für 15 – 20 Minuten in den auf 200° vorgeheizten Ofen. Fertig sind die wenn sie goldbraun gebacken sind.

Burger4

Advertisements

8 Antworten zu „Die weltbesten Burgerbrötchen“

  1. Susi

    Ja ja, das mit dem Rezept nicht lesen kenne ich auch gut…. Das hat schon zu manch einer kleinen Küchenkatastrophe geführt. Tolles Rezept. Ich habe die Brötchen leider noch nie selber gemacht, aber ich muss das demnächst unbedingt mal probieren. Und jetzt weiß ich ja auch schon mal, dass es dafür ausreichend Zeit braucht. Danke dafür ;-). Liebe Grüße aus Berlin Susi

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Rike

    Die Brötchen sehen super aus! Wir probieren bei jedem Burgerabend ein neues Rezept aus. Eures kommt ganz sicher mit auf die Liste 😉 Ich bin gespannt!
    Liebe Grüße
    Rike

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: