Kochen, Backen und vieles mehr

Chicken Tikka Masala

Chicken Tikka Masala klingt ziemlich indisch, oder? Dabei kommt das Gericht ursprünglich aus England. Das haben wir in unserem London Urlaub 2013 heraus gefunden. Seit diesem Städteurlaub wollten wir es un-be-digt nachkochen. Da gab es nur ein Problem: In jedem Rezept stand die indische Gewürzmischung Garam Masala. Diese gab es hier jedoch in keinem einzigen Supermarkt. Einen indischen Laden gab es auch nicht. Wir wohnen eben am Arsch der Welt. Dadurch verschwand das Gericht dann irgendwann wieder aus unseren Köpfen.
Im April 2014 fanden wir das Rezept im Mutti Magazin wieder. Es sah so toll aus und klang unglaublich lecker. Da gab es jedoch immer noch das Gewürzproblem. Wir fragten uns, ob man Gewürze auch online kaufen kann? Es gibt doch dort sonst auch alles. Und tatsächlich hatten wir einen Gewürzhändler gefunden, der Garam Masala im Angebot hatte. Das Problem war gelöst und wir glücklich. Das Gewürz ist sogar zu einem unserer Lieblinge geworden. Wir würzen damit immer unsere Putenbrüste 🙂

chicken2

Ihr benötigt (für 4 Personen)
  • 5 Knobauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (Walnussgroß)
  • 3 Stiele Minze
  • 9 EL Olivenöl
  • 1,5 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Garam Masala
  • 300 g Sahnejoghurt (10% Fett)
  • 750 g Hähnchenfilet
  • 1 reife Banane
  • 2 Dosen stückige Tomaten (a 425 ml)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2-3 EL Honig
  • Gefrierbeutel
Für die Marinade mindestens 4 Stunden vorher oder besser noch am Vortag Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Minze waschen, trocken schütteln und hacken. Knoblauch, Ingwer, Kräuter 3 EL Olivenöl, 1 EL Kreuzkümmel, 1 TL Salz, Garam Masala und 150g Joghurt zu einer Marinade verrühren. Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen und in große Würfel schneiden (ca. 2 x 2 cm). Mit der Joghurtmarinade in einen großen Gefrierbeutel geben, Beutel verschließen und alles mit den Händen so vermegen, dass die Fleischstücke gleichmäßig mit der Soße ummantelt sind. Zugedeckt im Kühlschrank mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Je länger das Fleisch in der Marinade liegt, deste besser kann es die Gewürzaromen aufnehmen.

Chicken3

Backofen vorheizen (200°C Ober/Unterhitze). Mariniertes Fleisch gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. In den heißen Ofen schieben und ca. 40 Minuten backen. Zwischendurch wenden.
Für die Soße die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. 6 EL Olivenöl, Tomaten, 150g Joghurt und die Banane in einen großen Topf geben, aufkochen und dann bei schwacher Hitze 8-10 Minuten köcheln. Mandeln und Kokosmilch zufügen, nochmals aufkochen und mit Salz abschmecken.
Fleisch vom Backblech direkt in die Soße geben. Mit 0,5 EL Kreuzkümmel und Honig abschmecken. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann noch etwas Chilipulver hinzufügen.
Wir kochen immer diese Menge und essen dann zwei Tage davon. Es schmeckt nämlich am nächsten Tag fast noch besser.
Gutes Gelingen 🙂
Advertisements

2 Antworten zu „Chicken Tikka Masala“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: