Kochen, Backen und vieles mehr

Schinken-Käse-Hörnchen

Ihr wolltet es – Ihr bekommt es!
Das Rezept für die wunderleckeren Schinken-Käse-Hörnchen, die wir letztens auf Instagram gepostet hatten.

Ihr benötigt (für 8 Stück):

  • 250g Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 125g Magerquark
  • 50 ml + 1 EL Milch
  • 50 ml Öl
  • 1 Prise Salz
  • 4 Scheiben Kochschinken
  • 4 Scheiben Gouda

Hörnchen2

Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Das Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Das Ei trennen und das Eigelb beiseitestellen. Das Eiweiß, den Quark, die Milch, das Öl und eine prise Salz zur Mehlmischung geben und mit dem Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine erst auf niedriger und dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer dicken Rolle formen. Danach zu einem Quadrat von ca. 36 x 36 cm ausrollen. Nun den Teig in 4 Quadrate teilen und jedes Quadrat noch einmal diagonal halbieren, sodass 8 Dreiecke enstehen. Euer Teig müsste jetzt wie eine Pizza aussehen, die ihr in 8 Stücke geschnitten habt.

Hörnchen3

Die Schinken- und Käsescheiben jeweils in Größe der Dreiecke zuschneiden. Jedes Teigdreieck mit einer Scheibe Käse und einer Scheibe Schinken belegen. Nun von der Breiten Seite, also quasi vom Rand der Pizza her aufrollen und zu Hörnchen formen.
Hörnchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.  Eigelb mit einem EL Milch verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: